Dagmar Zeis

Abschied von unserm Mäxchen

Unser Kleiner Schatz ist am 18.11.2012 über die Regenbogenbrücke nach Hause gegangen.
Der Kleine große Mann er ist auf ewig in unseren Herzen.
Der genaue Verlauf seiner Erkrankung ist hier dokumentiert: 
Mäxchen, Artmesinin und Krebs
 


Nachfolgend ein Gedicht von Beate Eiserlo für unseren Schatz,
ihren Worten möchte ich mich anschließen.

Das Einhorn, es führt Dich jetzt nach Haus,
hier ruhst Du nun nach langer Krankheit aus.
Dein Leiden, das Du hattest in diesem Leben, lehrte mich wieder richtig zu beten.
Dein Körper in diesem Leben er war klein, doch Deine Seele sollte tausenmal größer sein.
Ich bewundere Dich, Du Kleiner Großer Held,
durch Dein Dasein hast Du verändert meine Welt.
So tapfer wie Du, Mäxchen, das bin ich nicht,
in Deinem Herzen strahlt so groß der Liebe Licht.
Die wahre Größe das weißt Du nun
,hat nichts mit der Größe des Körpers zu tun
.Deine Lebensaufgabe hast Du bestanden mit Bravour,
nun gehst Du mit dem Einhorn auf Tour.
Ich danke Dir, Daß ich Dir geben durfte ein kurzes Geleit,
für das, was Du mich gelehrt bin ich voller Dankbarkeit.
Nun lebe wohl, Du kleine, große Seele,
ich wünsche mir von Herzen, daß es Dir an nichts fehle.
Jetzt kannst Du wieder springen, laufen und rennen
und ich hoffe,
wir werden uns treffen und wiedererkennen.

Beate