Dagmar Zeis

Nico ist von uns gegangen.

Am 24.04.2009 ist unser geliebtes Familienmitglied und bester Freund Nico von uns gegangen und die Regenbogenbrücke hat ihm den Weg zurück nach Hause gezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

Es war am Donnerstag den 16.04.09, ich war mit ihm an einem See, er war schwimmen und danach sind wir ein Stück gelaufen um uns dann auf einer Bank auszuruhen, in der Sonne zu sitzen und auf  den See zu schauen.
Alles war schön und voller Kraft, auf dem Rückweg bemerkte ich, dass mich Nico anschaut, regelrecht fixiert und mir mitteilt das er meinen Mann, mich und die Viererbande Malteser sehr liebt, mir kamen die Tränen und ich wusste nicht warum ich auf einmal diese tiefe Traurigkeit verspürte.

Heute weiss ich das es der Beginn eines Abschieds war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leihe mir ein Tier

“Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen”,
hat Gott gesagt.
“Damit du es lieben kannst, solange es lebt
und trauern, wenn es tot ist.

Ich kann dir nicht versprechen, daß es bleiben wird
weil alles von der Erde zurückkehren muß.
Wirst du darauf aufpassen, für mich,
bis ich es zurückrufe?

Es wird dich bezaubern
um dich zu erfreuen
und sollte sein Bleiben nur kurz sein,
du hast immer die Erinnerungen
um dich zu trösten.

Willst du ihm alle deine Liebe geben
und nicht denken, daß deine Arbeit umsonst war?
Und mich auch nicht hassen
wenn ich das Tier zu mir heim hole?”

Mein Herz antwortete
“mein Herr, dies soll geschehen?
Für all die Freuden, die dieses Tier bringt
werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen
und es lieben, solange wir dürfen.
Und für das Glück, das wir erfahren durften
werden wir für immer dankbar sein.

Aber solltest du es früher zurückrufen,
viel früher, als geplant
werden wir die tiefe Trauer meistern
und versuchen, zu verstehen.

Wenn unser geliebtes Tier
diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verläßt,
schicke uns doch bitte Kraft und Stärke es gehen zu lassen.

Verfasser unbekannt