Dagmar Zeis

Aura Chirurgie

Wie funktioniert die Aura Chirurgie ?

Vorab sollten wir uns die Frage stellen, wass überhaupt die Aura ist.
Alle Menschen und auch unsere Tiere besitzen eine Aura.
Manche sehen sie als Lichtkranz, der je nach Befinden in verschiedenen Farben den ganzen Körper umhüllt.
Bei introvertierten Menschen, liegt die Aura enger am Körper als bei einem offenen und sehr glücklichen Menschen.
Ein schwaches Aurafeld, ermöglicht anderen, uns evtl. zu manipulieren, oder es dringen andere krankmachende Einflüsse über die Aura ein.

Kinder besitzen oft die Gabe die Aura zu sehen, dies drücken sie dann oft in ihren selbst gemalten Bildern aus. Sollte an dieser Stelle, jemand an das Bild seines Kindes erinnert werden, dass sie oder den Partner mit einem bunten Kranz um Körper oder Kopf gemalt hat, dann gehen sie unbedingt darauf ein, damit sich diese wundervolle Gabe nicht verliert.

Stellen sie sich vor, die Aura wäre eine Blaupause.
In dieser Blaupause ist alles Erlebte gespeichert, für mich sichtbar in Form von klaren Bildern.

Wenn ich mit einem Klienten arbeite, dann lasse ich mich ganz und gar auf ihn und seine Energie ein, somit erhalte ich all das, was den Menschen erkranken ließ oder noch lässt, denn alles ist in der Aura gespeichert.

In Folge dieser Arbeit erhalte ich Bilder, die sich in absoluter Klarheit an genau der Stelle zeigen, an denen sie in diesem oder einem der Vorleben angebracht wurden.
Das kann z.B. bei einem Menschen, der ständig an Erkältungen leidet, oder ein Engegefühl im Halsbereich verspürt, ein Strick sein, der um den Hals liegt.
Die Ursache für dieses Problem kann somit Erhängen gewesen sein und der Strick könnte möglicherweise an dieser Stelle die damit verbunden Symptome auslösen.
Wenn ich diese Dinge in der Aura bewege, kann der Klient dies als Druck, Ziehen oder auch als Schmerz wahrnehmen. 
Dadurch kann eine Diagnostik erfolgen und ich kann mittels Skalpell, Schere usw. in der Aura operieren, natürlich ohne das Blut vergossen wird.

Man kann in der Aura, Organe die transplantiert wurden, wieder implantieren, Tumore entfernen, einzelne Wirbel richten, Wunden, Blockaden, die evt. während eines Todes/Krankheit/Traumata aufgebaut wurden, wieder auflösen. Der Klient verspürt meist unmittelbar nach der Arbeit eine Verbesserung, oft sogar eine vollständige Auflösung des Schmerzes.

Eine andere Methode ist die des Tests, dass heisst, ich benutze ein Organmodell oder Bild, mit dem der Klient durch Berührung in Kontakt ist. So ist es mir möglich, die Ursache des Schmerzes oder die Art der Erkrankung zu lokalisieren.

Wie ich schon erwähnte, ist die Aura die sogenannte Blaupause, in der sich alles wiederspiegelt. Wenn ich in dieser Blaupause arbeite, etwas verändere, dann überträgt es sich unweigerlich auf die physische Ebene, wo dann auch eine spontane Verbesserung eintreten kann.

Es ist nicht notwendig, an diese Art der Energiearbeit zu glauben, hilfreich ist es mit Sicherheit.
Aber es gab schon viele Menschen, die nach der Aurachirurgie, sehr überrascht und schmerzfrei, trotz
großer Skepsis waren.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, bin ich gerne bereit, Sie per Mail oder auch telefonisch zu beraten.

Ihre Dagmar Zeis